Interessantes vom ZUKUNFTS-Campus e.V.

Neues Projekt Zukunft Mensch & Wirtschaft

Was heißt eigentlich …?

Be-merkenswert …!

Unsere kommenden Termine

Welche KI-Tools gibt es?

Welche KI-Tools gibt es und welche sind im Alltag sinnvoll?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von KI-Tools, die für den Alltag nützlich sein können. Die folgenden Beispiele geben einen kleinen Überblick über verschiedene Kategorien und Anwendungsbereiche:

KI-Tools für die Produktivität:

  • Sprachmodelle: Diese Tools können Texte generieren, Sprachen übersetzen, verschiedene Arten von kreativen Inhalten schreiben und Ihre Fragen auf informative Weise beantworten (z. B. Bard, ChatGPT, LaMDA).
  • Textverarbeitungstools: Diese Tools können Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigieren, Ihren Schreibstil verbessern und Ihnen helfen, Plagiate zu vermeiden
  • (z. B. Grammarly, LanguageTool, Quillbot).
  • Projektmanagement-Tools: Diese Tools können Ihnen helfen, Ihre Aufgaben zu organisieren, Fristen einzuhalten und mit anderen zusammenzuarbeiten (z. B. Asana, Trello, ClickUp).
  • E-Mail-Tools: Diese Tools können Ihnen helfen, E-Mails zu schreiben, zu planen und zu verwalten (z. B. Sortd, Bionic).

KI-Tools für die Kreativität:

  • Bildgeneratoren: Diese Tools können Bilder und Grafiken erstellen, basierend auf Ihren Textbeschreibungen oder Ideen (z. B. DALL-E 2, Artbreeder, WOMBO Dream).
  • Musikgeneratoren: Diese Tools können Musikstücke erstellen, basierend auf Ihrem Genre, Ihrer Stimmung oder Ihren Vorlieben (z. B. Amper Music, Mubert, Soundraw).
  • Schreibhilfen: Diese Tools können Ihnen helfen, Ideen zu finden, Schreibblockaden zu überwinden und Ihre Texte kreativer zu gestalten (z. B. Clamor, Hemingway Editor, ProWritingAid).

KI-Tools für den Alltag:

  • Smarte Lautsprecher und Assistenten: Diese Geräte können Ihnen helfen, Musik abzuspielen, Alarme einzustellen, Smart-Home-Geräte zu steuern und Fragen zu beantworten (z. B. Amazon Echo, Google Nest Mini, Apple HomePod).
  • Übersetzungstools: Diese Tools können Ihnen helfen, Texte oder Gespräche in Echtzeit zu übersetzen (z. B. Google Translate, Microsoft Translator, DeepL Translate).
  • Fitness- und Gesundheitstracker: Diese Geräte können Ihre Aktivitäten, Ihren Schlaf und Ihre Gesundheit überwachen und Ihnen Tipps zur Verbesserung geben (z. B. Fitbit, Garmin, Apple Watch).

Welche Tools im Einzelnen sinnvoll sind, hängt natürlich von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Es ist wichtig, verschiedene Tools auszuprobieren und herauszufinden, welche am besten für Sie funktionieren.

Hier sind einige zusätzliche Tipps für die Auswahl von KI-Tools:

  • Achten Sie auf die Datensicherheit: Stellen Sie sicher, dass die Tools, die Sie verwenden, Ihre Daten sicher speichern und verwenden.
  • Lesen Sie die Bewertungen: Informieren Sie sich vor dem Kauf eines Tools über die Erfahrungen anderer Nutzer.
  • Testen Sie die kostenlose Version: Viele Tools bieten eine kostenlose Version an, mit der Sie sie ausprobieren können, bevor Sie sie kaufen.
  • Seien Sie sich der Einschränkungen bewusst: KI-Tools sind nicht perfekt und können manchmal Fehler machen.

Holger Häde mit KI Unterstützung

#zukunftscampus #ki #tools

 

 

WIR MACHEN ZUKUNFT. MACH MIT!

WIR MACHEN ZUKUNFT. MACH MIT!
Beschäftigst du dich mit der Gestaltung unserer Zukunft? Dann bist du in unserer leistungsstarken Community genau richtig.
Hier findest du weitere Informationen.
Wir freuen uns auf dich.
Melde dich gerne unter management@zukunfts-campus.de bei uns.

Be-merkenswert …!

Was heißt eigentlich …?

Unsere kommenden Termine

© Copyright - Zukunfts-Campus