Asita Mehrgani

Mitgründerin der Senioren-Tagespflege “Beim Lenchen”

| Jahrgang 1973

Handlungsfelder:

ZUCA:MEDIEN von Asita Mehrgani

Ihr Werdegang

Gelernte Sozial- und Betreuungsassistentin. Jahrelange Erfahrungen und Qualifikationen im Seniorenbereich, u.a. Zusatzausbildung als Demenzbetreuerin.

Ihre Schwerpunkte

  • Fundierte Erfahrungen und Wissen zu Demenz
  • Beistand & Unterstützung Angehöriger
  • Lösungsorientiertes Handeln – Perspektivstärkung
  • Beratung bzgl. Krankenkassen und der Alzheimer Gesellschaft
  • Breites Netzwerk mit ansässigen Ärzten

AKTUELLE PROJEKTE:

  • Intensive Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft NRW
  • Leiterin der Angehörigen-Gruppe in Remscheid-Lüttringhausen. Mitglied im Heimatbund Lüttringhausen.

ZUKUNFTSVISION: Tagespflege und Demenz-WG.

ZIELE: Senioren- und speziell Demenzberatung für Remscheid und Umgebung.

VALIDATION:

  • Biografiearbeit erarbeiten
  • Bergisches Wissen
  • Beratung & Selbstpflege für Angehörige
  • Praxisbezogene Vorträge anhand von Fallbeispielen
  • Moderation bei Angehörigengruppen für Demenz

Affinität zur Geschichte und deren Erhaltung, setzt sich für die bergische Einzigartigkeit und Nachhaltigkeit ein. Foodsharing ist ein sehr wichtiger Aspekt ihrer Tagespflege in Lüttringhausen.

Warum bin ich im ZUKUNFTS-Campus:

Eine Senioren Tagespflege bedeutet immer mehr Zukunft. Es zeigt sich immer mehr das Angebot einer Senioren Tagespflege gefragt ist und benötigt wird. Wer wünscht sich nicht seinen Lebensabend solange wie möglich zu Hause zu verbringen. Wir, das Team Lenchen beraten jedes Mal aufs Neue die Betroffenen und Angehörigen. Denn es hat sich gezeigt das es viele Fragen und Ungewissheit bei den Menschen herrscht. Dafür sind wir als Team da und planen mit dem jeweiligen ihre Zukunft.